Jahr 1982

 

 

TShirt 1982

 

 

 

 

 

 

Geschenke 1982

 

 

 

Sterntaufe Geschenkidee Stern kaufen Geschenk

 

Sport 1982

Das Sportjahr 1982

Der von vielen Kollegen als „Rallye-Fahrer des Jahrhunderts“ bezeichnete Regensburger Walter Röhrl gewann 1982 zusammen mit seinem Beifahrer Christian Geistdörfer bereits zum zweiten Mal das schwerste Rennen der Welt, die Rallye Monte Carlo und sicherte sich ebenfalls zum zweiten Mal nach 1980 die Rallye-Weltmeisterschaft.
Ähnlich erfolgreich zeigte sich auch Eiskunstläufer Norbert Schramm, der mit seinem Titelgewinn bei der Europameisterschaft in Lyon und dem zweiten Platz bei der im März folgenden WM in Kopenhagen die Bundesrepublik zeitweise in ein Eiskunstlauffieber versetzte.
Im Tennis beginnt 1982 das deutsche Fräuleinwunder: Sylvia Hanika gewinnt in einem der spannendsten Matches in der Geschichte des Damentennis gegen die haushohe Favoritin und Weltranglisten-Erste Martina Navratilova nach einem 1:6 und 1:3 Rückstand das Masters-Turnier in New York.
Im Fußball verlieren sowohl Bayern München im Landesmeisterwettbewerb als auch der Hamburger SV im UEFA-Cup jeweils ihre Endspiele um einen europäischen Titel. Besser läuft es dagegen national. Während sich Bayern München den DFB-Pokal sicherte, gewann der Hamburger SV die Bundesliga-Meisterschaft vor dem 1.FC Köln. Der Bundesliga-Titelgewinn des HSV bedeutete gleichzeitig aber auch das Ende einer einzigartigen Spielerkarriere: „Kaiser“ Franz Beckenbauer trat vom aktiven Fußball zurück und wechselte bald darauf ins Trainerfach.
Der sportliche Höhepunkt 1982 war die Fußball-Weltmeisterschaft in Spanien. Die bundesdeutsche Nationalmannschaft drang trotz zum Teil schlechtem Spiel bis in das Finale vor, zog dort aber gegen Italien den Kürzeren und mußte sich mit dem Titel des Vize-Weltmeisters begnügen.
Erfolgreicher absolvierte der Offenbacher Schwimmer Michael Groß seine Weltmeisterschaften: Der 18jährige gewann im ecuadorianischen Guayaquil Anfang August fünf Medaillen, darunter Gold über 200 Meter Freistil und 200 Schmetterling und etablierte sich in die absolute Weltspitze, was ihm nicht nur den Spitznamen Albatros sondern auch die Wahl zum Sportler des Jahres einbrachte.
Bei den Damen wurde Hochspringerin Ulrike Meyfahrt, die bei den Leichtathletik Europameisterschaften mit neuem Weltrekord triumphierte, zur Sportlerin des Jahres 1982 gewählt .

 

Sportereignisse 1982
in der Chronik

06. Januar: DDR Skispringer Manfred Deckert gewinnt die Vierschanzen-Tournee. Christoph Schwarz aus Oberaudorf wird vierter.
22. Januar: Walter Röhrl gewinnt mit Beifahrer Christian Geistdörfer die 50. Rallye Monte Carlo.

04. Februar: Norbert Schramm aus Oberstdorf wird Europameister im Eiskunstlauf in Lyon. Katarina Witt wird Vize-Europameisterin.
07. Februar: Bei der alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Schladming holt die Schweizerin Erika Hess drei Titel.

07. März: Bei der Hallenhandball Weltmeisterschaft in Dortmund siegt die UDSSR. Titelverteidiger Deutschland wird zehnter.
12. März: Norbert Schramm (Oberstdorf) wird in Kopenhagen Vize-Weltmeister im Eiskunstlauf hinter Scott Hamilton (USA)
29. März: Sylvia Hanika (München) gewinnt überraschend das Damen-Masters-Turniers in New York im Finale gegen Martina Navratilova (USA).

08. April: Im dritten Rennen nach seinem Comeback gewinnt Niki Lauda mit McLaren den Großen Preis der USA/West in Long Beach.
18. April: Ende einer Ära: Bundestrainer Vlado Stenzel wird vom Deutschen Handball-Bund entlassen.
29. April: Die UDSSR wird Eishockey-Weltmeister vor der Tschechoslowakei. Deutschland wird sechster.

01. Mai: Der FC Bayern München gewinnt DFB Pokal im finale gegen den 1. FC Nürnberg mit 4:2.
02. Mai: Der VfL Gummersbach holt den erstmals ausgetragenen IHF-Pokal im Hallenhandball gegen RK Zeljecznicar Sarajewo mit 23:14.
12. Mai: Der FC Barcelona mit Trainer Udo Lattek besiegt Standard Lüttich im Endspiel des Europapokal der Pokalsieger
19. Mai: Der Hamburger SV verliert im Final-Rückspiel des UEFA-Pokals zuhause gegen IFK Göteborg mit 0:3.
23. Mai: Erstmals seit acht Jahren gewinnt mit Bettina Bunge eine Deutsche die Internationalen Deutschen Tennismeisterschaften der Damen in West-Berlin
26. Mai: Der FC Bayern München verliert in Rotterdam das Finale um den Europapokal der Landesmeister gegen Aston Villa mit 0:1.
27. Mai: Neue Rekord Transfersumme im Profi-Fußball: Für 19 Mio. DM wechselt Diego Maradona (Argentinien) von Boca Juniors zum FC Barcelona.
29. Mai: Der Hamburger SV wird vor dem 1. FC Köln Meister der Fußball Bundesliga.

01. Juni: Franz Beckenbauer beendet seine aktive Laufbahn als Fußballspieler. Beim Abschiedsspiel spielt er mit dem Hamburger SV gegen die Nationalelf.
06. Juni: Der 17jährige Mats Wilander aus Schweden gewinnt völlig überraschend die Internationalen französischen Tennismeisterschaften in Paris im finale gegen Guillermo Vilas (Argentinien).
06. Juni: Bernard Hinault (Frankreich) gewinnt den Giro d'Italia.
06. Juni: Der Hamburger Achaz von Buchwaldt gewinnt das 62. Springderby in Hamburg.
12. Juni: WBA Schwergewicht-Boxweltmeister Larry Holmes besiegt in Las Vegas Herausforderer Gerry Cooney durch K. o. in der 13. Runde.
13. Juni: Norbert Koof aus Willich wird in Dublin neuer Weltmeister Springreiten vor Malcolm Pyrah (Großbritannien).
13. Juni: In Barcelona (Spanien) beginnt die Fußballweltmeisterschaft.
20. Juni: Der Vfl Gummersbach besiegt den TV Großwallstadt im Pokalfinale des Deutschen Handballbundes.

03. Juli: Martina Navratilova (USA) gewinnt das Damen Tennis Turnier von Wimbledon.
04. Juli: Jimmy Connors (USA) gewinnt im Finale gegen John McEnroe (USA) das Tennis Turnier von Wimbledon.
11. Juli: Italien wird neuer Fußball-Weltmeister. Im Finale in Madrid verliert Deutschland gegen Italien mit 1:3.
25. Juli: Radprofi Bernard Hinault (Frankreich) gewinnt mit über 6 Min. Vorsprung auf Joop Zoetemelk (Niederlande) die Tour de France.
29. Juli: Der Florettfechter Wladimir Smirnow (UDSSR) stirbt durch die schweren Verletzungen einer abgebrochene Florettspitze bei der Fechtweltmeisterschaften in Rom.

01. August: Bernhard Langer (Anhausen) gewinnt die offenen Golf Meisterschaften von Deutschland.
02. August: Michael Groß aus Offenbach gewinnt die erste von insgesamt fünf Medaillen bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Guayaquil (Ecuador). Er wird Weltmeister über 200 m Freistil und 200 m Schmetterling.
15. August: Zehnkämpfer Jürgen Hingsen stellt mit 8723 Punkten bei deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Ulm einen neuen Weltrekord auf.
25. August: Freddy Schmidte (Köln) wird Bahnrad-Weltmeisterschafter im 1000-m-Zeitfahren der Amateure.
29. August: Reiner Klimke wird in Lausanne Weltmeister der Dressurreiter. Zusammen mit Gabriela Grillo und Uwe Schulten-Baumer gewinnt er auch den Mannschaftswettbewerb.

05. September: Giuseppe Saronni (Italien) gewinnt knapp vor Greg Lemond (USA) die Straßen-Weltmeisterschaft der Radprofis in Goodwood (England).
08. September: Deutsche Titelflut bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Athen. Die Bundesdeutschen Hartmut Weber (400m), Hans-Peter Ferner (800m), Thomas Wessinghage (5000m), Harald Schmid (400m Hürden), Patriz Ilg (3000m Hindernis), 4 x 400m Staffel, Dietmar Mögenburg (Hochsprung) sowie Ulrike Meyfarth (Hochsprung) werden Europameister. Titelträger aus der DDR werden: Frank Emmelmann (100m), Olaf Prenzler (200m), Thomas Munkelt (110m Hürden), Lutz Dombrowski (Weitsprung), Uwe Hohn (Speerwurf), Udo Beyer (Kugelstoßen), Marlies Göhr (100m), Bärbel Wöckel (200m), Marita Koch (400m), 4 x 100m Staffel, 4 x 400m Staffel, Ilona Slupianek (Kugelstoßen), Ramona Neubert (Siebnkampf).
Zudem gibt es zwei Weltrekorde: Ulrike Meyfarth überspringt 2,02 m und Daley Thompson (Großbritiannien) holt 8743 Punkte im Zehnkampf.
19. September: Die Bundesrepublik Deutschland wird in Hannover Faustball Weltmeister.
26. September: Keke Rosberg (Finnland) wird Formel 1 Weltmeister.
26. September: Toni Mang (Inning) verteidigt auf dem Hockenheimring seinen Motorradweltmeistertitel in der 350-ccm-Klasse.

01. November: Walter Röhrl (Regensburg) gewinnt mit Beifahrer Christian Geistdörfer (München) auf Opel Ascona nach 1980 zum zweiten Mal die Rallye-Weltmeisterschaft.
28. November: Der 72jährige Jockey Hans Frömming gewinnt beim Traberrennen in München-Daglfing seinen 5555. Sieg.

04. Dezember: Erstmals gewinnt mit dem Berliner Club Wasserfreunde Spandau 04 ein bundesdeutsches Team den Europapokal der Landesmeister im Wasserball.

 

Sportler Ehrungen 1982

Fußballer des Jahres

Weltfußballer des Jahres: Paolo Rossi / Juventus Turin
Europas Fußballer des Jahres
: Paolo Rossi / Juventus Turin
Deutschlands Fußballer des Jahres: Karlheinz Förster / VfB Stuttgart

Deutschlands Sportler des Jahres

Herren: Michael Groß / Schwimmen
Damen: Ulrike Meyfarth / Leichtathletik
Mannschaft: 4x400m-Staffel (Erwin Skamrahl, Harald Schmid, Thomas Giessing, Hartmut Weber) / Leichtathletik

 

Jahr 1981
[Home] [Impressum]

 
Jahr 1970 - Jahr 1971 - Jahr 1973 - Jahr 1974 - Jahr 1975
Jahr 1976 - Jahr 1977 - Jahr 1978 - Jahr 1979 - Jahr 1980

 

Jahr 1983
Jahr 1982